Ideen – und Beschwerdemanagement

 

 

 

Beschwerden sehen wir als Gelegenheit zur Entwicklung und Verbesserung der Arbeit in unserer Einrichtung. Sie bieten eine Chance, dass Recht der Eltern und der Kinder auf Beteiligung umzusetzen. Beschwerden werden nicht als Kritik, sondern als Chance auf Weiterentwicklung empfunden.

 

 

 

 Ideen- und Beschwerdeverfahren für die Kinder:

 

 

Wir ermutigen die Kinder, Ideen und Beschwerden zu äußern

 

-       durch den Aufbau einer verlässlichen und vertrauensvollen Beziehung, in der Ideen und Beschwerden angstfrei geäußert und mit Respekt und Wertschätzung angenommen und bearbeitet werden

 

 

 

-       in dem sie im Hortalltag erleben, dass sie bei Äußerungen, die Unzufriedenheit ausdrücken sowie auch bei Vorschlägen und Ideen ernst- und wahrgenommen werden  

 

 

 

-       indem die Erzieher/innen positive Vorbilder im Umgang mit Beschwerden sind und auch eigenes Verhalten mit den Kindern thematisieren

 

 

 

Die Kinder bringen ihre Ideen und Beschwerden zum Ausdruck:

 

 

 

-       durch Äußerungen, sowohl in positiver als auch in negativer Hinsicht 

 

 

 

-       durch das Ausdrücken von Gefühlen, Mimik, Gestik und Lauten

 

 

 

-       durch ihr Verhalten, wie z.B. Verweigerung, Regelverletzung, Grenzüberschreitung

 

 

 

 

Die Kinder können ihre Ideen einbringen und sich beschweren:

 

 

-       bei ihren Erziehern/ innen

 

 

-       bei der Leitung des Hortes

 

 

-       bei ihren Freunden

 

 

-       bei ihren Eltern

  

 

-       bei allen, denen sie sich anvertrauen möchten

 

 

 

 Die Ideen und Beschwerden werden aufgenommen und dokumentiert:

 

 

-       durch Beobachtung

 

 

-       durch den persönlichen Kontakt der Erzieher/ innen mit den Kindern

 

 

-       im Rahmen der Sitzungen des Hortkinderrates

 

 

-       durch das einmal im Schuljahr geführte Kinderinterview

 

 

-       durch ein Kinderformular, welches in den Ideen- und Beschwerdebriefkasten (ist in Arbeit) eingeworfen werden kann

 

 

 

Die Ideen und Beschwerden der Kinder werden bearbeitet: 

 

-       mit dem Kind / den Kindern im respektvollen Dialog

 

 

-       in den Sitzungen des Hortkinderrates

 

 

-       in Dienst- und Teambesprechungen